top of page

Ätherische Öle & klinische Aromatherapie

Willkommen in der faszinierenden Welt der Aromatherapie! Doch was verbirgt sich eigentlich genau hinter diesem Begriff?

Die Aromatherapie ist eine ganzheitliche Heilmethode, die auf der Verwendung von ätherischen Ölen aus Pflanzen basiert. Warum produzieren Pflanzen überhaupt diese kostbaren, flüchtigen Moleküle? Die Gründe sind vielfältig: Sie dienen dem Schutz vor schädlichen Mikroorganismen wie Viren, Pilzen und Bakterien, bieten Schutz vor Sonneneinstrahlung und Umwelteinflüssen, locken bestäubende Insekten an und dienen sogar der Kommunikation mit anderen Pflanzen. Durch verschiedene Extraktionsverfahren können diese flüchtigen Substanzen in Form von ätherischen Ölen gewonnen werden. Diese Flüssigkeiten sind hochkonzentriert und hoch potent.

Sie können in unsere Zellen eindringen, da sie die Fähigkeit besitzen, Zellmembranen zu durchdringen. Mit der richtigen Dosierung und Vorsicht können sie uns im Alltag unterstützen. Doch Vorsicht ist geboten: Während einige ätherische Öle verträglicher sind sind, müssen andere mit Bedacht angewendet werden. Insbesondere bei Babys, Kindern, während der Schwangerschaft und bei kranken Personen sollten ätherische Öle mit äusserster Vorsicht und nur mit ausreichendem Hintergrundwissen angewendet werden, da falsche Dosierungen gefährlich sein können. Die Berücksichtigung der in der Schweiz bestehenden Regulierungen und Gesetze ist in der professionellen Anwendung von grosser Bedeutung. Sie gewährleisten die Sicherheit der Klientinnen und Klienten. Die klinische Aromatherapie ist klar abzugrenzen von den Praktiken und Taktiken der Multilevel-Marketing-Firmen sowie der Anwendung von ätherischen Ölen im Rahmen der Esoterik und der Astrologie. Klinische Aromatherapie sollte sich ausschliesslich mit wissenschaftlich fundierter Aromatherapie und Aromapflege beschäftigen. 

Anwenderinnen und Anwender in Gesundheitsinstitutionen benötigen Schulungen und Ausbildungen, um die Sicherheit aller Beteiligten zu gewährleisten.

Die Natur bietet uns eine beeindruckende Vielfalt an Wirkstoffen in hochkonzentrierter Form durch ätherische Öle. 

 

Aromapflege 


Aromapflege ist der Einsatz von ätherischen Ölen in der professionellen Pflege. Sie können bei Pflegeproblemen aller Art zum Einsatz kommen. Dieser Einsatz erfordert jedoch eine sorgfältige Implementation, Durchführung und Evaluation. Der Anwendung sollte stets eine sorgfältige Anamnese und Testung der Duftakzeptanz vorausgehen. Die Massnahmenplanung muss sorgfältig mit den Klientinnen und Klienten geplant und umgesetzt werden. Eingebettet in den Pflegeprozess, vorzugsweise mit eigener Pflegeplanung, kann auf diesem Weg die Evaluation gewährleistet werden. Der Einsatz ätherischer Öle in der Pflege darf nur gezielt und über einen begrenzten Zeitraum erfolgen. Vor dem standardisierten Einsatz von vordefinierten ätherischen Ölen rate ich dringend ab, ebenso wie der Dauerbeduftung von Gemeinschaftsräumen. Eine sorgfältige und individuelle Auswahl ist von grosser Bedeutung.

Bei der Aromapflege auf Abteilungen in Gesundheitsinstitutionen empfehle ich eine klare Abgrenzung zur Aromatherapie, welche ausschliesslich ausgebildetem Fachpersonal in Aromatherapie obliegt. Aromapflege sollte sich auf verträgliche, hautfreundliche, ätherische Öle beschränken und basierend auf einem institutionsspezifischen Konzept beruhen. Neben den ätherischen Ölen bieten Hydrolate und fette Pflanzenöle eine interessante Alternative oder Ergänzung. 


 

bottom of page