Wieso.Weshalb.Warum.

Weshalb Aromatherapie?

Pflanzen bilden aus verschiedenen Gründen ätherische Öle. Sie schützen sich vor Mikroorganismen wie Viren, Pilzen und Bakterien, vor Sonneneinstrahlung, vor Umwelteinflüssen, locken damit Insekten an oder kommunizieren mit Artgenossen. All diese Eigenschaften können wir nutzen. Diese Wirkungen sind chemisch erklärbar und wirken in unseren Zellen, da sie die Fähigkeit besitzen Zellmembranen zu durchdringen. Mit der nötigen Vorsicht und der richtigen Dosierung können sie uns in unserem Alltag unterstützen. Manche Inhaltsstoffe sind unproblematisch, andere wiederum müssen mit Vorsicht eingesetzt werden. Vor allem bei Babies, Kinder, während der Schwangerschaft und bei kranken Personen sollten ätherische Öle mit äußerster Vorsicht und nur mit dem nötigen Hintergrundwissen eingesetzt werden, da sie in falscher Dosierung  gefährlich werden können.

Die Natur bietet uns mit ätherischen Ölen ein großes Spektrum an Wirkstoffen in hochkonzentrierter Form.

 

Warum Pflegeberatung?

Seit der Einführung der Fallpauschalen hat die häusliche Pflege an Bedeutung gewonnen. Frühere Spitalentlassungen und Kostenfaktore führen zur Verlagerung der Probleme an die Privatpersonen. Hilfreiche Anleitungen und Tipps, wie man die Pflege zu Hause gestalten und bewältigen kann erleichtern den Alltag der betroffenen Menschen. Auch die Ergänzung der Pflege mit Aromatherapie kann äußerst sinnvoll sein und einen Gewinn an Wohlbefinden bringen.

Meine Haltung betreffend "Mensch sein":

Mein Menschenbild ist vom Holismus (Ganzheitslehre) geprägt. Das Pflegemodell von Rosette Poletti bildet die Grundlage meines Verständnisses des Menschen. Körper, Geist, Seele und Umwelt sind in ständiger Wechselwirkung zueinander. Sie beeinflussen unser Wohlbefinden, unsere Gesundheit, unser Denken und Fühlen. 

Der salutogenetische Denkansatz erlaubt mir das Verständnis, dass ein Mensch trotz Krankheit oder ungesunder Lebensweise ein erfülltes und glückliches Leben führen kann. 

Diese genannten Grundsätze bilden das Fundament meiner Tätigkeit in der Therapie und Beratung. 

Die Schulmedizin befasst sich vorwiegend mit dem kranken Aspekt des Menschen. Ich möchte mit meiner Tätigkeit alle Aspekte erfassen und auch die Gesunden fördern.

Die Schulmedizin ist ein wichtiger Teil unserer Gesellschaft und ist für mich als Teil unseres Systems zwingen notwendig. Die Aromatherapie kann unterstützen, ergänzen und einen Weg suchen, wo die Schulmedizin nicht mehr weiter kommt.